Muttizettel downloaden

Wie man sieht, ist es auch immer von Vorteil zu wissen, um was für eine Veranstaltung es sich handelt. Feste und Feiern von Vereinen (Karneval, Schützenverein) dürfen von Unter-18-Jährigen durchaus länger ohne Beaufsichtigung besucht werden. Statt umständlich ein Formular selbst zu verfassen, kann man sich diesen Partyzettel einfach schnell ausdrucken und ausfüllen. Das Jugendschutzgesetz sieht vor, das Jugendliche unter 18 Jahren nur bis zu einer gewissen Uhrzeit ohne Erziehungsberechtigte auf Veranstaltungen, Partys oder auch Konzerten sein dürfen. In §1 Abs. 1, Nr. 4 ist gesetzlich geregelt, dass der Muttizettel dabei aushelfen kann. Als Minderjähriger möchte man natürlich nichts verpassen, aber in die Disco mit den Eltern zu gehen, ist auch nicht so das Gelbe vom Ei. Daher ist der Partyzettel, der von den Eltern ausgefüllt werden muss, an dieser Stelle genau das Richtige.

Bitte drucken Sie zwei Exemplare dieser Vorlage aus. Ein ausgefülltes Exemplar erhält die Person am Einlass und das Andere behält Ihr Kind während der Veranstaltung immer bei sich. Auf dem Formular werden alle wichtigen Daten vermerkt, die Anschrift der Eltern, sowie deren Telefonnummer, so wie auch die Kontaktdaten der erziehungsbeauftragten Person. Ebenso wird die Erziehungsbeauftragung für lediglich eine Veranstaltung und einen gewissen Zeitraum festgelegt. Der Muttizettel (auch Partyzettel genannt) ist ein Synonym für eine Erziehungsbeauftragung. Laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) dürfen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren keine Tanzveranstaltung oder Gaststätte besuchen. Lediglich mit einer Erwachsenen Begleitperson ist der Besuch bis 22 Uhr gestattet. Ab dem 16.

Lebensjahr ist der Aufenthalt in Discos oder Gaststätten bis 24 Uhr erlaubt. Wer länger bleiben möchte, muss von einem Erziehungsberechtigten oder Beauftragten begleitet werden. Dafür dient der Muttizettel bzw. die Erziehungsbeauftragung. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen laut Jugendschutzgesetz nur zusammen mit einem Erziehungsberechtigten in eine Disco. Sind sie 16 bis 18 Jahre alt, dürfen sie bis 24 Uhr bleiben. Egal, ob in der Diskothek, in einem Club oder auf einem Festival, wer das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht hat, muss die Party um 24 Uhr verlassen. Da dies viele mächtig ärgert, gibt es die Erziehungsbeauftragung (fett).

Mit dem kostenlosen Formular “Vollmacht PDF” erhalten Sie eine Vorlage, mit der Sie schnell eine Vollmacht ausstellen… Als Erziehungsbeauftragter ist man für das Wohl des Jugendlichen verantwortlich und übernimmt die Erziehungsaufsicht der Eltern. Damit der Abend für dich nicht in einem Desaster endet oder sogar negative Folgen für dich hat, solltest du bevor du einen Muttizettel unterschreibst, dich mit den Eltern und dem Jugendlichen auf Rahmenbedingungen einigen. Zum Leitfaden Feiern, Tanzen, Party: Mit diesem Partyzettel können Jugendliche auch nach Mitternacht noch legal feiern. Mit Hilfe dieses Muttizettels kannst Du die Zeit unbegrenzt verlängern. Eltern bestätigen damit schriftlich, dass sich das minderjährige Kind auch nach Mitternacht noch auf der Party oder im Club aufhalten darf. Natürlich dürfen diesen Muttizettel auch der Vater oder der Vormund ausfüllen. Zudem benötigt ein Minderjähriger eine volljährige Aufsichtsperson. Sie muss während des gesamten Aufenthalts anwesend sein und ebenso den Muttizettel unterschreiben. Endlich ist Wochenende und Du möchtest zur Party und dort abends länger bleiben? Gegen Mitternacht geht sie meistens erst so richtig los.

Doch alle mit einem Alter unter 18 Jahren müssen die Feier zu dieser Uhrzeit laut Jugendschutzgesetz verlassen. Nicht, wenn Du einen sogenannten Muttizettel (fett) hast, denn dann darfst Du länger am Nachtleben teilnehmen. Doch worum handelt es sich bei diesem Zettel genau? Was muss er beinhalten, damit er gültig ist und wann benötigst Du ihn? Die Antworten erhältst Du in der nachfolgenden Übersicht zum Thema „Muttizettel“. Grundsätzlich ist es nicht automatisch möglich, einfach von der Mutter oder dem Vater ein Aufsichtsformular unterschreiben zu lassen und überall so lange bleiben zu können, wie Du möchtest.

Comments are closed.